Am letzten Wochenende vor den brandenburgischen Sommerferien, veranstaltete der Templiner SV Lok ein Trainingscamp in der Heimat, mit dem der Saisonabschluss und die Sommerpause eingeleitet werden sollten. Neben vielem abwechslungsreichen Training stand vor Allem der Spaß und die Freude am Sport im Vordergrund. Dank der Organisatoren und der flexiblen Trainer und Mannschaftsverantwortlichen wurde das Wochenende zu einem vollen Erfolg. Die Kinder aller Altersgruppen der Abteilung Handball schlossen das Trainingscamp am Sonntag mit einem großen Mixturnier ab und gingen damit in die wohlverdiente Sommerpause.

Ein großer Dank geht an die Unterstützung vom Hotel Döllnsee-Schorfheide, Geko, der Bäckerei Höhn, der Adler-Apotheke und an alle Eltern und Unterstützer, die im Hintergrund mitgewirkt haben.

3, 2, 1,…schon ist der Sommer da! Und nicht nur der Sommer und die damit verbundene Sommerpause, sondern auch unser Trainingscamp.
In ein paar Tagen ist es soweit. Vom 29.06.-01.07.18 veranstaltet der Templiner Sportverein Lokomotive 1951 e.V.  erstmalig ein Trainingscamp für alle Nachwuchssportler der Abteilung Handball, rund um das Thema „verrückt nach Handball“. Kurz vor der Sommerpause heißt es dann nochmal Tasche packen und ab in den Lokschuppen. Neben verschiedenen Trainingseinheiten, steht vor Allem der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Beendet wird das Trainingscamp am Sonntag mit einem Mixturnier, zu dem Eltern, Freunde und alle anderen Handballverrückten herzlich eingeladen sind. 
Zu unseren Unterstützern im Catering oder der anderweitigen Organisation gehören das Hotel Döllnsee Schorfheide, Geko, Bäckerei Höhn und Alte Mühle Fitness-Club.
Nach der Sommerpause findet für unsere Landesliga-Männer am 25.08.2018 die erste Pokalrunde statt. Gespielt wird im heimischen Lokschuppen gegen die Gäste aus Eberswalde und Grünheide. Anwurfzeiten der Spiele sind 16:00 Uhr, 17:00 Uhr und 18:00 Uhr.
   

Lok sucht Trainer!
Du arbeitetst gern mit Kindern und bist sportinteressiert?
Dann melde dich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang